Lauftreff aktuell

25. Welzheimer Wald Läufe

 

Bei der Jubiläumsveranstaltung, am Sonntag den 08.05.2016 gingen viele TSF Läufer und Läuferinnen auf die unterschiedlichen Strecken, des gut organisierten 25. Welzheimer Waldlaufes. Für alle Sportler war es ja die Hausstrecke und doch machten die noch ungewohnten hohen Temperaturen zu schaffen.

 

Mit sehr guter Leistung im Halbmarathon und 1. Platz in ihrer Altersklasse siegte Andrea Bulling. Ebenfalls  den 1. Platz in AK 30 erkämpfte sich Johanna Linde; Sigrid Hinderer belegte den 3. Patz in ihrer Alterklasse  W50 wie auch Monika Loebermann bei W 45. Mit auf der Strecke waren noch Heinz Sadlers, Michael Trittler, Roland Müller; Tanja Kuhn, Waltraud Loos, Manfred Gebauer, Jubi Schröppel und Annette Liebherr.

Beim 10 km Lauf, der wie der Halbmarathon in der Stadt startete und dann durch das Ostkastell führte, waren Ralf Edrich, Stephanie Wiedmann, Klaus Müller, Petra Knödler und Elke Kohnle dabei. Kreuz und quer führte die recht anspruchsvolle Strecke durch den Tannwald, entlang am Golfplatz und zurück zum Welzheimer Sportplatz.

Lisa Horlacher,  die vielseitige TSF Leichtathletin lief beim 5 km Sternenlauf mit. Anschließend fiel der Startschuss für den 2 km Kinder und Jugendlauf. Unter den Nachwuchsläufern  waren 14 TSF Leichtathletik Jungs und Mädchen dabei. Die 15-jährige Sophie Leonhardt konnte sich bei der Siegerehrung über den 1. Platz freuen. Die zwei Jahre jüngere Lea Hudelmaier belegte in ihrem Jahrgang den 2. Platz. Ihr Vereinskamerad Fabian König wurde bei den 14-jährigen Jungs Dritter. Ebenfalls über den 3. Platz in der Jahrgangswertung freute sich der neunjährige Leander Kral. Erja Trittler konnte sich noch den dritten Platz bei den 12- und 13 jährigen Mädchen erkämpfen. Mit dabei waren Maximilian Wiedmann, Tobias Geromiller, Henrik Fritz, Maximilian Staudinger, Robin Bühler, Liam Sauer, Loreen Sauer und Lilliy-Pauline Bauer.

Unsere jüngsten Welzheimer Sportler starteten beim Bambini Lauf über 800m. Ein Rundkurs führte vom Sportplatz, vorbei an der Bürgfeldschule, Mensa, Pausenhof der Realschule und Gymnasium über die 100m Bahn durch den Zielbogen. Eifrig und engagiert kämpften die Jüngsten um einen guten Platz und freuten sich riesig über die Siegermedaille, die sie im Ziel umgehängt bekamen. Maja Brucker, Fabian und Larissa Geromiller, Mia Hechler, Josephine Kral, Jonas Schneider, Finn Siede, Lenny Siegloch, Daniel Sippl, Keanu Stecher, Aissa und Eilee Weishaupt mit Hanna Wullrich waren mit dabei.

Viele Leichtathleten unterstützten den Lauf, indem sie an Verpflegungsständen den Läufern Trinken reichten, Straßenüberquerungen sicherten und Verpflegung in der Halle anboten. Ganz herzlichen Dank dafür und auch den vielen Kuchenspendern.

 

 

Wien-Marathon

Theater der Emotionen

Instinkt; Sehnsucht; Mythos

Vorfreude; Anstrengung; Leidenschaft; Euphorie; Stolz

42 Kilometer Bühne

42.000 Darsteller

Schauplatz: Wien

Das Stück: „Marathon“

Läufer aus aller Welt; unabhängig von Nationalität, Hautfarbe und Überzeugung, erleben emotionale Momente und sind Teil einer großen Vorstellung.  (Prolog aus dem Infoheft)

 

Vier Welzheimer Läuferinnen waren Teil dieses Theaters.

Nach wochenlanger Vorbereitung starteten Annette Dudas, Tanja Kuhn, Claudia Leitner und Waltraud Loos beim 33. Wiener Marathon am 10.04. um 9.00 Uhr. Heftiger Nordostwind und kühlen Temperaturen bekleideten die Läufer an fast allen Wiener Sehenswürdigkeiten vorbei, wie Reichsbrücke über die Donau; Prater; Ernst Happel Stadion; Schönbrunn. Direkt auf dem Prachtboulevard Ringstrasse zwischen Burgtheater und Rathaus befand sich die Ziellinie, erschöpft aber dennoch stolz über die Zielzeiten. Für alle vier Teilnehmerinnen bedeutete es persönliche Bestzeit. Annette Dudas 3:52,56 Std; Tanja Kuhn 3:54,33 Std; Claudia Leitner 4:07,26 Std; Waltraud Loos 3:54,54 Std.

Die Schönheit der österreichischen Hauptstadt konnten während der 42 km  nicht in vollen Maßen genossen werden, somit war es nicht mehr wie recht und billig noch zwei Tage anzuhängen und Wien in vielen Facetten zu erleben.